About


Ich heiße Sabina, bin 28 Jahre alt und komme aus dem schönen Rheinhessen/Rheinland-Pfalz.

Seit 2011 bin ich ausgelernte Tiermedizinische Fachangestellte in einer Kleintierpraxis.

Ein Beruf, der zu mir wie die Faust aufs Auge passt.

Neben dem Reiten gehört seit wenigen Jahren auch der Laufsport zu mir. Neben zwei Halbmarathons, habe ich auch schon dreimal den Fishermans Friend Strongmanrun am Nürburgring über die Gesamtdistanz erfolgreich gefinisht.

Pferde sind seit meinem 8. Lebensjahr fester Bestandteil in meinem Alltag.

Alles fing im Stall von Freunden meiner Eltern mit Voltigieren an.

Ich erinnere mich noch ganz genau an den schönen, großen Apfelschimmel „Bolero“.

Vielleicht liebe ich deshalb auch heute noch Schimmel?
Nach einem Jahr ging es dann an die Longe. Zunächst auf „Bolero“ und später dann auf dem Schimmelpony „Radja“, von dem ich dann auch bald meinen ersten Abgang machte.

Wer noch nie den Sand geküsst, der kein richtiger Reiter ist. Ja, den Spruch durfte ich mir immer anhören, zum aufmuntern.
Ich war aber dennoch so pferdevernarrt, dass es mich selbst im Urlaub in den Stall zog.

Hier auf Pony „Diana“ in Bayern.
Wie ich zuletzt über Instagram durch Posten diesen Bildes erfahren habe, ist sie letztes Jahr im stolzen Alter von 31 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen.
Zurück Zuhause…

Irgendwann durfte ich dann mein damaliges Lieblingspony „Antaris“ reiten. Sie war einfach toll und mein absoluter Liebling.

Leider schloss der Betrieb, die Schulpferde wurden verkauft. Für mich stand also ein Stallwechsel an.
Im neuen Schulbetrieb ritt ich dann zunächst Haflingerstute „Heidi“, die heute ihr verdientes Rentnerleben genießt.

Auch viele andere tolle Pferde wuchsen mir dort ans Herz, Schulpferde sind einfach tolle Lehrmeister!

Besonders wuchs mir hier aber die dunkelbraune Westfalenstute „Baccara“ ans Herz.

Ihr Galopp war einfach nur bequem, zum Glück! Denn sie erschrak sich gerne mal.

Auf diesem ehemaligen Springpferd absolvierte ich auch meine ersten Sprünge, sowie meine erste Prüfung.

An dem Reitertag in Ottersheim durfte ich mit ihr in einem Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp teilnehmen.
Auch Reiterferien waren irgendwann ein MUSS.

In der Eifel entdeckte ich meine Liebe zu großen, braunen Wallachen, durch den süßen „Landlord“.



Checker erinnert mich oft an ihn!
Durch Mundpropaganda kam ich im Alter von 15 Jahren dann zu meiner ersten Reitbeteiligung „Lara“.

Eine damals 19 Jahre alte Fuchsstute.


Sie war eher das Pferd zum Ausreiten, dennoch konnte ich von ihr so viel lernen! Gerade was das Drumherum betrifft, was man im Schulbetrieb eher selten lernt.
Wie ich zu Checker kam, erfahrt ihr in meinem ersten Blogbeitrag.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: